Pressefreiheiten

by

Als die Friedensaktivisten vom Free Gaza Movement noch nicht wussten, dass es Videoaufnahmen der israelischen Marine gibt, lautete ihre Version der Ereignisse an Bord der Mavi Marmara folgendermaßen

(Cyprus, June 1, 2010, 6:30 am) Under darkness of night, Israeli commandoes dropped from a helicopter onto the Turkish passenger ship, Mavi Marmara, and began to shoot the moment their feet hit the deck. They fired directly into the crowd of civilians asleep. 

Dass die Israelis nicht auf schlafende Zivilisten feuerten, sondern in der Annahme, dass sie nicht angegriffen würden sich auf Deck der Mavi Marmara abseilten und dort unmittelbar mit Messer und Metallstangen angegriffen wurden, belegen die Videos der israelischen Marine (hier und hier) und die Aussagen eines israelischen Journalisten, der die Marine begleitete. Die in Funk und TV vertretenen Meinungen schieden sich in den letzten Tagen maßgeblich an der Frage, ob nicht der Einsatz der Israelis unverhältnismäßig war und die Toten nicht hätten vermieden werden können, wenn die IDF die Schiffe mit anderen Methoden zum Anhalten gezwungen hätte. 

Nun nimmt die Diskussion eine Wende:

 Zum einen veröffentlich die auflagenstärkste türkische Zeitung Hürriyet Photos, die von der IDF laut Angabe von Hürriyet gelöscht wurden, weil sie peinlich für Israel und die IDF seien. Für Hürriyet sind die Photos ein großer Clou, da es gelungen sei, die gelöschten Photos wieder herzustellen und diese belegen würden, dass die Israelis sich „amateurhaft“ und „inkompetent“ verhalten haben. Die Zeitung feiert die Aktivisten die Soldaten des Spezialkommando in ihre Gewalt gebracht haben und freut sich hämisch über die Angst in den Gesichtern der Soldaten.

Die Nachrichtenagentur Reuters hingegen wählt informationsstrategisch einen anderen Weg:

Wie zwei Blogger [hier und hier] nun herausgefunden haben, hat Reuters („The World’s Leading Source of Intelligent Information“) zwei Bilder von der Mavi Marmara im Sinne der antiisraelischen Aktivisten gefälscht. Im ersten wurde der Bildausschnitt so verändert, dass das Messer das einer der Aktisten, der über einem zu Boden geworfenen Soldaten steht, nicht mehr zu sehen ist. Im zweiten Bild wurde ein Messer, eine Blutlache und ein verwundeter israelischer Soldat der am Boden liegt, retouchiert.

 Während Hürriyet mit ihren Photos belegt, dass die Aktivisten nicht friedlich geschlafen haben und mehrere Soldaten in ihre Gewalt gebracht haben, fälscht Reuters Photos der Aktivsten um deren Friedfertigkeit zu belegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: